Das Anziehen eines BHs erscheint als recht intuitiv. Bei BHs sind es aber Kleinigkeiten, die den Komfort beeinflussen können. Die richtige Anziehtechnik ist besonders wichtig, um überhaupt die Passform eines BHs ermitteln zu können. Aus diesem Grund sollten Sie beim täglichen Anziehen und auch beim Anprobieren im Geschäft folgende Schritte beachten:


 

 

Schlüpfen Sie mit den Armen durch die Träger und ziehen Sie das vordere Band bzw. die Bügel unter die Brust.


 

 

 

 

Beugen Sie sich leicht nach vorne, so dass die Brust in die Cups hineinfallen kann und schließen Sie das Rückenteil. Alternativ legen Sie den BH um die Taille, schließen ihn vorne und drehen ihn vorsichtig um den Körper bis die Cups vorne sind. Dann schieben Sie ihn nach oben unter die Brust. Die Cups sollten dabei von Anfang an nach oben zeigen, so dass sie nicht nach oben geklappt werden müssen!

 


Wenn Sie den BH zum ersten Mal anziehen, schließen Sie ihn erstmal auf der weitesten Stellung, um ihn dann später, soweit angenehm, auf den mittleren Haken zu stellen. Achten Sie darauf, dass das Unterband waagerecht verläuft und im Rücken nicht hochrutscht.


Positionieren Sie die Träger auf den Schultern. Wenn der BH neu ist, kann es sein, dass die Träger zu kurz eingestellt sind. Daher am besten vor dem Anziehen länger einstellen. 


Führen Sie eine Hand zwischen Cup und Brust und streichen Sie die Brust von der Seite nach vorne in das Cup. Das Brustgewebe sollte vollständig im Cup liegen und der Bügel die Brust einrahmen. Bei bügellosen Modellen sollte das Unterbrustband fest unter der Brust sitzen, ohne hochzurutschen.

 

 


 

Zum Schluss prüfen Sie die Trägerlänge. Sie sollten fest sitzen, aber ohne einzuschneiden. Wenn sie Druckstellen hinterlassen, sollten sie länger eingestellt werden. Nicht vergessen: Der Halt der Cups kommt hauptsächlich vom Unterband und dem Rückenteil, nicht von den Trägern!


Wie Sie den richtigen BH finden und die Passform prüfen, können Sie in unserem 1. Teil unseres BH Guides HIER nachlesen.